Willkommen im GrabungsCAMP!

Im GrabungsCAMP durchlaufen Sie verschiedene Arbeitsschritte einer archäologischen Feldforschung: Sie vermessen und dokumentieren Höhe und optische Auffälligkeiten bereits freigelegter Flächen. Dann suchen Sie selbst mit Kelle und Pinsel nach archäologischen Zeugnissen. Schicht für Schicht komplettieren Sie so die Geschichte der Region.

Die inszenierte Grabungslandschaft präsentiert realitätsnah alle Elemente einer Ausgrabung. Das 200 Quadratmeter große Areal ist durch ein Zelt gegen die Witterung geschützt. Über eine Rampe barrierearm erschlossen senkt sich das Gelände terrassenartig in die Tiefe. Jede Ebene birgt Funde eines Zeitabschnittes, von der Neuzeit bis hin zur Steinzeit. Erdverfärbungen, die sogenannten „Befunde“, geben Hinweise auf menschliche Eingriffe in den Boden.

Das Grabungscamp ist nur im Rahmen einer Mitmachgrabung zu besichtigen. Unsere Termine zu offenen Mitmachgrabungen für Einzelbesucher finden Sie unter Veranstaltungen. Informationen zu unseren Mitmachgrabungen und Gruppenangeboten finden Sie unter Angebote und Führungen.